ConnectUs EDV-Beratung GmbH - C-InTo
Home

Bestellung

C-InTo (Vers. 1.5.0.) - 1 Benutzerlizenz (inkl. 2 Jahre Updateservice)  - Preis: einmalig nur 14,99 EUR (inklusive MwSt.)

Versandart: Download - Lizenzschlüssel

Sprache: Deutsch

(Systemvoraussetzung: Windows XP, Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 - Windows Media Player und VLC Media Player (siehe www.videolan.org - kostenloser Download)  in den neuesten Versionen mit aktuellen Codecs)


Die Bestellung bzw. Zahlungsabwicklung erfolgt über die Digital River GmbH (share-it! - www.share-it.de)!


Hier geht es zur Bestellung:



Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an - Support: support@connectus.de


Bitte nutzen Sie o.g. E-Mail-Adresse auch bei allgemeinen Fragen zur C-InTo-Software!



Bestellung
Download FAQ

Copyright © 2011. All rights reserved. Made by ConnectUs EDV-Beratung GmbH  Impressum | Datenschutzerklärung

C-InTo - Touchscreen-Software zum kleinen Preis
Download FAQ

Bitte lesen Sie sich den nun folgenden Lizenzvertrag sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Bestellung beginnen!

Wichtig! Sie stimmen diesem Endbenutzer-Lizenzvertrag zu, indem Sie die zum Download bereitgestellte C-InTo-Software installieren! Eine Rückgabe der Software nach Eingabe des Lizenzschlüssels ist ausgeschlossen.


Dieser EULA ist ein rechtsgültiger Vertrag zwischen der ConnectUs EDV-Beratung GmbH, als Lizenzgeber und Ihnen, als Erwerber bzw. Lizenznehmer der C-InTo-Software.


§ 1 Gegenstand des Vertrages


1) Die Software mit der Bezeichnung C-InTo ist urheberrechtlich geschützt.

2) Soweit der Lizenzgeber nicht selbst die Schutzrechte an der Software oder Teilen davon besitzt, so besitzt er die Rechte, die die Weitergabe und Nutzung durch Dritte erlauben.

3) Die Software wird nicht verkauft, sondern lizenziert.


§ 2 Umfang der Lizenzeinräumung


1) Diese Lizenz erlaubt dem Lizenznehmer die Benutzung einer Kopie der Software auf einem Einzelcomputer unter der Voraussetzung, dass die Software zu jeder Zeit nur auf einem einzigen Computer verwendet wird. Die Benutzung der Software bedeutet, dass die Software entweder in einem temporären Speicher (z. B. RAM) eines Computers oder auf einem permanenten Speicher (z. B. Festplatte, CD-ROM) geladen ist. Wenn der Lizenznehmer Mehrfachlizenzen für die Software erworben hat, darf er immer nur höchstens so viele Kopien in Benutzung haben, wie Lizenzen von ihm erworben wurden. Der Lizenznehmer benötigt keine zusätzliche Lizenz für eine Kopie der Software, die auf einem allgemein zugänglichen Speichermedium (z. B. Server) selbst installiert ist. Wenn die voraussichtliche Zahl der Benutzer der Software die Zahl der erworbenen Lizenzen übersteigt, so muß der Lizenznehmer angemessene Mechanismen oder Verfahren bereithalten, um sicherzustellen, dass die Zahl der Personen, die die Software gleichzeitig benutzen, nicht die Zahl der Lizenzen übersteigt.

2) Der Lizenznehmer ist berechtigt, von der Software Kopien, insbesondere Sicherungskopien anzufertigen, soweit dies dem üblichen Gebrauch entspricht.


§ 3 Beschränkung der Lizenz


1) Zur Software gehörendes Schriftmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Es darf weder vervielfältigt noch verbreitet werden.

2) Das Recht zur Benutzung der Software kann nur mit schriftlicher Einwilligung des Lizenzgebers und unter den Bedingungen dieses Vertrages auf Dritte übertragen werden.

3) Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, ohne vorherige schriftliche Einwilligung des Lizenzgebers die Software oder zugehöriges schriftliches Material an Dritte zu übergeben oder sonstwie zugänglich zu machen.

4) Die Benutzung der Software auf mehreren Computern trotz fehlender Mehrplatzlizenz wird zivil- und strafrechtlich verfolgt.

5) Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die Software zurückzuentwickeln, zu dekompilieren oder zu deassemblieren.

6) Die Software wird als einzelnes Produkt lizenziert. Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, die Komponenten der Software zu trennen, um sie an mehr als einem Computer zu benutzen.

7) Der Lizenznehmer ist nicht berechtigt, das Softwareprodukt zu vermieten oder zu verleasen.


§ 4 Vertragsverletzung und Kündigung


1) Der Lizenzgeber ist berechtigt, den Lizenzvertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen, sofern der Lizenznehmer gegen eine Vorschrift dieses Vertrages verstößt.

2) Der Lizenzgeber wird den Lizenznehmer für alle Schäden haftbar machen, die aufgrund einer Verletzung dieses Vertrages durch den Lizenznehmer eintreten.


§ 5 Gewährleistung und Haftung


1) Die ConnectUs GmbH stellt die C-InTo-Software „so wie sie ist“ zum Download zur Verfügung ohne Zusicherung bestimmter Qualitäten oder Eigenschaften.

2) Der Lizenzgeber weist darauf hin, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Computersoftware vollständig fehlerfrei herzustellen.

3) Tritt ein Mangel auf, so sind in einer schriftlichen Mängelrüge der Mangel und seine Erscheinungsform so genau zu beschreiben, dass eine Überprüfung des Mangels (z. B. Vorlage der Fehlermeldungen) machbar ist und der Ausschluss eines Bedienungsfehlers (z. B. Angabe der Arbeitsschritte) möglich ist.

4) Eine Gewährleistung dafür, dass die Software für die Zwecke des Anwenders geeignet ist und mit beim Anwender vorhandener Software zusammenarbeitet, ist ausgeschlossen.

5) Die Lieferung von Handbüchern und Dokumentationen über das mit der Software ausgelieferte Schriftmaterial / Programmbeschreibung und die in die Software implementierte Benutzerführung und / oder Online-Hilfe hinaus, oder eine Einweisung, wird nur dann geschuldet, wenn dies ausdrücklich schriftlich zwischen den Parteien vereinbart worden ist. Im Fall einer solchen ausdrücklichen Vereinbarung sind Anforderungen hinsichtlich Inhalt, Sprache und Umfang eines ausdrücklich zu liefernden Handbuches und / oder einer Dokumentation nicht getroffen, und die Lieferung einer Kurzanleitung ist ausreichend, es sei denn, dass die Parteien schriftlich weitere Spezifikationen vereinbart haben.

6) Die ConnectUs GmbH haftet ab Ablieferung der Software nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung wird beschränkt auf die Höhe, die der Lizenznehmer für den Erwerb der Software entrichtet hat. Im Fall einer Inanspruchnahme der ConnectUs GmbH aus Gewährleistung oder Haftung ist ein Mitverschulden des Anwenders angemessen zu berücksichtigen, insbesondere bei unzureichenden Fehlermeldungen oder unzureichender Datensicherung. Unzureichende Datensicherung liegt insbesondere dann vor, wenn der Anwender es versäumt hat, durch angemessene, dem Stand der Technik entsprechende Sicherungsmaßnahmen gegen Einwirkungen von außen, insbesondere gegen Computerviren und sonstige Phänomene, die einzelne Daten oder einen gesamten Datenbestand gefährden können, Vorkehrungen zu treffen.


§ 6 Sonstiges


1) Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, soweit gesetzlich zulässig, ist Köln.

2) Sollten Teile dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht. Die Parteien verpflichten sich vielmehr, die unwirksame Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewollten am nächsten kommt. Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Gleiches gilt für die Aufhebung dieser Schriftformklausel.

Bestellung